Tryptophan – der Schlüssel zur heiteren Gelassenheit

  Kennen Sie Tryptophan? Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, und sie ist die Vorstufe des Botenstoffes Serotonin, des Melatonins und des Vitamin B3. Serotonin Serotonin ist einer der Botenstoffe im Gehirn, der unsere Laune und Stimmung, den Schlafrhythmus und unseren Appetit regelt. Es spielt auch eine wesentliche Rolle für unser Gedächtnis, das Lernen und hat Einfluss auf Herz und Kreislauf, gerade in Stresssituationen. Depressionen gehen fast ausnahmslos mit niedrigen Serotonin-Spiegeln einher. Die milde Variante kennt …

BCAAs die Bodyguards

  Kennen Sie Leucin, Isoleucin, Valin?  Sie sind die branched-chain-amino-acids (BCAA’s), also die verzweigtkettigen Aminosäuren. Sie zählen zu den  essentiellen Aminosäuren und ähneln einander in Struktur und Funktion wie echte Drillinge. Sie gelangen über den Blutkreislauf direkt in die Muskulatur und können dort als Baumaterial oder zu Reparaturzwecken verwendet werden, ohne über die Leber verstoffwechselt zu werden. Das größte Reservoir …

immune system

Tipps für ein starkes Immunsystem

DER KEIM IST NICHTS, DAS TERRAIN IST ALLES! (Claude Bernard 1813-1878,  Arzt, Pharmazeut und Physiologe) Wenn wir nun den Ausdruck Terrain durch Immunsystem ersetzen, hat diese Feststellung auch heute noch 100%ige Gültigkeit. Sie stammt ursprünglich von Widersachern des Entdeckers der Mikrobiologie Louis Pasteur. Nachdem Pasteur die ersten Keime als Krankheitserreger entlarvt hatte, war die medizinisch-wissenschaftliche Welt der Meinung, dass man …

Winterspaziergang

Lange leben-bei guter Gesundheit

ALPHA-KETO-GLUTARAT VERLÄNGERT DIE LEBENSZEIT! Dieser Artikel wurde in NATURE, einem der angesehensten naturwissenschaftlichen Journals publiziert. Ein wörtlich übersetztes Zitat aus dieser Publikation: Alpha-Keto-Glutarat ist ein „Schlüssel“-Metabolit, der lange Lebensdauer durch Diät-Restriktion herbeiführt. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes konnte auch die genaue Wirkungsweise  geklärt werden. In Kürze: Alpha-Keto-Glutarat ist direkt am Citratzyklus beteiligt. Der Citratzyklus ist eine Folge von biochemischen Reaktionen in …

Depressionen

Depressionen Oft unerkannt – sehr häufig  –  fast immer in ihrer Schwere unterschätzt – glücklicherweise in den meisten Fällen gut behandelbar oder sogar zu verhindern Man ist lustlos, müde, gereizt, ungeduldig und in schlechter Stimmung. Außderdem schläft man schlecht und kann sich auch über Dinge und Unternehmungen nicht freuen, die einem normalerweise  Freude machen. Entweder hat  man keinen oder einen …

Stresssymptome

Stresssymptome – eine lebenslange Herausforderung

STRESSSYMPTOME– EINE LEBENSLANGE HERAUSFORDERUNG   Was ist Stress? Versuch einer Definition Ursprünglich kommt dieser Begriff aus der Werkstoffkunde und definiert die Veränderung eines Werkstoffes auf einen äußeren Reiz. Wörtlich übersetzt bedeutet er Druck, Spannung, Beanspruchbarkeit oder Belastung. Daraus ergibt sich auch schon eine neutrale Definition: die Reaktion des Organismus auf physische und /oder psychische Reize. Das ist per se weder …

Atlas-Sarkopenie

Sarkopenie

Sarkopenie   Man kann in jedem Alter noch Muskeln aufbauen. Aber ist das wirklich notwendig? Wozu dienen die Muskeln eigentlich?  Die Muskeln machen 30 – 40% unseres Körpergewichts aus und haben im Wesentlichen 3 wichtige Funktionen: Motorische: sie ermöglichen die Bewegung. Metabolische: sie sind ein wichtiges Stoffwechselorgan, speziell auch für Fett und Zucker. Eiweiß-Reservoir: sie speichern Aminosäuren, die der Organismus für vielfältige Funktionen …

Mitochondrien

Mitochondrien-Die Kraftwerke unserer Zellen

Mitochondrien, ATP und Lebensenergie Unsere Nahrung auf dem Weg von der Mundhöhle bis an ihren Zielort – Teil 4: Die Energiegewinnung in den Mitochondrien   Die Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen. Alle Lebewesen, also auch wir Menschen benötigen den gleichen zellulären Kraftstoff: ATP. Adenosin-Tri-Phosphat. ATP ist also sozusagen die Energie-Währung unseres Organismus und wird in den Mitochondrien erzeugt. Je …

Zellen

Insulinresistenz – verhungern bei vollen Schüsseln

Insulinresistenz – verhungern bei vollen Schüsseln   Unsere Nahrung auf dem Weg von der Mundhöhle bis an ihren Zielort – Teil 3: Wie kommt der Energieträger in die Zelle   Das Ende der Reise durch den Stoffwechsel: die Zelle. Dort geht es jetzt ans Eingemachte. Der Organismus hat alle Nährstoffe bestmöglich so aufbereitet, dass sie jetzt wirklich für die Zellen …

Ausblick

Leber – die fetten Jahre sind vorbei!

Leber – die fetten Jahre sind vorbei! Die Nahrung auf ihrem Weg von der Mundhöhle bis zum Zielort-Teil 2: Die Leber   Gleich bei der ersten Station nach dem Eintritt in die Blutbahn kommt unsere Nahrung zur ersten großen entscheidenden Kontroll-, Reiningungs- und auch Verarbeitungsinstanz: zur Leber. Alles, was den Darm verlässt, wird in einem großen Blutgefäß gesammelt und direkt …